Portfolio

Ich male Visionen. Meine Schule ist Die Vision. Der Symbolische Expressionismus, die Darstellung des ganzen Menschen, mit seinen Idealen und seinem Zweifel .

Ich versuche das Innere des Menschen, seine Emotionen, sein Verlangen, und alles, wonach sich seine Seele sehnt, darzustellen. Auch die Entfremdung von seinem Geist und  Körper.

Meine Malerei soll zum Nachdenken anregen, das  Vernünftige in den Menschen mit dem  Schönen verknüpfen.

In meinen Arbeiten mische ich Phantasie mit Realität in einer metaphysischen Sphäre, wo Ich versuche in Irreale Welten einzudringen. Die Realität beschränkt mich und die Phantasie öffnet mir eine beflügelnde Freiheit.

Die Frau-Figur verkörpert in meiner Malerei den ganzen Menschen.

In allen historischen Epochen der Menschheit wurde die Stellung der Frau gewürdigt.

Die Mythen haben immer die Überlegenheit und den Zauber der Frau gepriesen und gerühmt. Sie wurde als Symbol der Geduld, der Liebe und der Führung dargestellt.

Die Frau hat immer das Unbekannte mit einer offenen und freien Seele gesucht, und nach dem Wissen aus allen Weiten dieser Welt verlangt.

Ich wandere durch die endlosen Horizonte, Horizonte des Unwirklichen. Dabei Stoße ich auf Gestallten, die ich neu formiere, so wie es mir danach ist.

Der Schöpfungsprozess ist die höchste Form der Freiheit.

Ich segle gegen und mit dem Strom… ich schlafe über eine Wolke… scherze mit den Sternen… befreunde mich mit den Vögeln… streichle die Bäume… tanze im Regen… kann Augen und Gedanken lesen… führe Gespräche mit Geschöpfen, die ich selbst erschaffe.

Nichts übertrifft die Phantasie… nicht mal die Technologie… denn Technologie fängt mit  Phantasie an.

Meine Werke tragen eine gewisse philosophisch-romantische Traurigkeit .

Jedes Gemälde behandelt ein Thema mit einer bestimmten Farbe. Die Farbe sorgt für  Harmonie zwischen Inhalt und Form.

Ich male Träume.

Ich hole mir meine Phantasien aus der Realität, und verkörpere sie dann wie ich es will. Dabei  fühle ich, wie mein Körper mit meinem Werk zu Etwas neuem verschmilzt …. wie meine Seele durchs Universum fliegt… Ich lande in Welten, die mir unheimlich sind. Welten, die die Farben der Ozeane haben… dann fühle ich die Stürme des eigenen Daseins, und weile in der Stille und in der Geborgenheit… dann schwebe ich… verliere mein Gewicht… bis ich das bin, was ich sein will.

Mein ganzes leben ist eine fortwährende Suche nach Neuem… nach Visionen.

Die Schöpfung ist ein endloser Sturm… ein glühender Wasserfall mit Farben und Musik, der Seele und Gedanken erfrischt.

Der Prozess der Schöpfung erneut und veredelt das Leben.

Ich richte Meine Arbeiten an allen Menschen, aber auch an meine geliebte Heimat. Solange ich atmen kann, und ganz egal wo ich weile, werde ich stets neue Visionen suchen, die mich zu den spektakulärsten Entdeckungen führen.